Mia

Ich stu­die­re das „Stu­di­um Indi­vi­dua­le“ (B.A.) an der Leu­pha­na Uni­ver­si­tät in Lüne­burg.

 

Über mich 

Ich bin ein wah­rer Son­nen­schein und sprü­he vor Taten­drang und Lebens­freu­de. So vie­le span­nen­den Pro­jek­te und Ver­an­stal­tun­gen, Men­schen zu begeg­nen, The­men zu recher­chie­ren, aus­zu­pro­bie­ren… Häu­fig sind mei­ne Tage daher sehr aus­ge­füllt. Wie­der auf­tan­ken kann ich dann beson­ders gut drau­ßen in der Natur (am Lager­feu­er, träu­mend unter Bäu­men, im See badend, an der sal­zi­gen Mee­res­luft), in Bewe­gung (tan­zen, klet­tern…) in Gemein­schaft (z.B. in mei­ner funk­tio­na­len WG) oder beim krea­ti­ven Aus­to­ben (Kochen, Musik machen…).

Zur­zeit beschäf­tigt mich die Fra­ge: Wie geht Bil­dung in Freu­de und Leich­tig­keit?

 

Mein frei­wil­li­ges Enga­ge­ment 

Zuerst als Schul­spre­che­rin in der Schu­le, nun als Refe­ren­tin des AStA-Refe­rats „Öko?-Logisch!“ enga­gie­re ich mich für Nach­hal­tig­keit. Wäh­rend ich anfangs Pro­jek­te mit­or­ga­ni­siert habe, über­neh­me ich nun Ver­ant­wor­tung für das Refe­rat selbst, indem ich Raum schaf­fe und hal­te, in wel­chem Stu­die­ren­de ihre Ide­en ver­wirk­li­chen und selbst aktiv wer­den kön­nen.

Auch spe­zi­fisch für Jugend­li­che (als Trai­ne­rin bei „beWir­ken“) und Kin­der (als „Feri­en­koch­künst­le­rin“), sowie für alle (Orga­ni­sa­ti­on einer Silent Cli­ma­te Para­de Lüne­burg) enga­gie­re ich mich, für eine aktiv selbst­wirk­sa­me Gestal­tung der Zukunft.

 

War­um die Wei­ter­bil­dung für mich so wich­tig ist

Ich möch­te wei­ter Räu­me gestal­ten, in denen Men­schen ihre Ide­en Wirk­lich­keit wer­den las­sen kön­nen und sich selbst ent­fal­ten und aktiv wer­den kön­nen.

 

Mein Wand­lungs­traum 

Freu­de und Ver­trau­en dar­in, selbst der Wan­del zu sein!