Lau­ra

Kli­ma­ge­rech­tig­keits­ak­ti­vis­tin, Yoga­leh­re­rin, Queer­fe­mi­nis­tin, Stu­den­tin Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen

 

Über mich
Ich möch­te ger­ne zu einem acht­sa­men Umgang mit unse­rer Mit­welt bei­tra­gen. Ich ver­su­che eine Balan­ce zu leben zwi­schen Herz, Hand und Kopf und bin daher auf ver­schie­dens­ten Ebe­nen aktiv, um eine sozi­al & öko­lo­gisch gerech­te Welt mit­zu­ge­stal­ten. Seit Novem­ber 2018 lebe ich in einem Gemein­schafts­pro­jekt „Peace­lab“, wo ich mich mit wei­te­ren jun­gen Men­schen gemein­sam erfor­schen wer­de, was für uns Frie­den bedeu­tet und wie wir zu Frie­den bei­tra­gen wol­len.

 

Mein frei­wil­li­ges Enga­ge­ment 

Ich enga­gie­re mich seit meh­re­ren Jah­ren als Kli­ma­ge­rech­tig­keits- Akti­vis­tin auf unter­schied­li­chen Ebe­nen: In der umwelt­po­li­ti­schen Bil­dungs­ar­beit, im krea­ti­ven Pro­test und durch mei­nen eige­nen Lebens­stil.

Dar­über hin­aus gebe ich Yoga­stun­den in einem Kul­tur­zen­trum, um auch Men­schen ohne Geld Yoga zu ermög­li­chen und sie in einer acht­sa­men Bezie­hung zu sich selbst und ihrer Mit­welt zu stär­ken.

Des Wei­te­ren möch­te ich als Queer­fe­mi­nis­tin mei­ne Mit­welt gestal­ten mit gegen­sei­ti­ger Tole­ranz und Offen­heit für die Gleich­be­rech­ti­gung diver­ser Lebens­wei­sen.

 

War­um die Wei­ter­bil­dung für mich so wich­tig ist

Die Wand­lungs­träu­me Coach Wei­ter­bil­dung ermög­licht mir es mei­ne Her­zens­vi­si­on zu erfas­sen und schenkt mir das prak­ti­sche Hand­werk­zeug die­se mit mei­ner Mit­welt umzu­set­zen und zu leben.

 

Mein Wand­lungs­traum
Ich wün­sche mir Wand­lungs­Räu­me mit­zu­ge­stal­ten, in denen Men­schen sich mit all ihren Licht- und Schat­ten­sei­ten ver­trau­ens­voll begeg­nen kön­nen, um gemein­sam ihr Licht zu stär­ken und zu einer fried­vol­len Mit­welt bei­zu­tra­gen.